Praxis für Klassische Homöopathie und Naturheilkunde
Praxis für Klassische Homöopathie                            und Naturheilkunde

Genuine  versus Klassische Homöopathie

Samuel Hahnemann

 

Die Homöopathie wurde vor mehr als 200 Jahren von dem Arzt und Apotheker Christian Friedrich Samuel Hahnemann ins Leben gerufen.
Der junge und sehr wissbegierige Mann arbeitete 1790, nach seinem Medizinstudium jedoch nicht als Arzt, weil ihm die damaligen Behandlungsmethoden missfielen, sondern als Übersetzer, um seine damals siebenköpfige Famile zu ernähren. Während dieser Arbeit an einer botanischen Materia Medica stieß er auf eine Aussagen des Schotten Wiliam Cullen. Dieser behauptete, dass Malaria durch die magenstärkende Wirkung der Chinarinde geheilt werden könnte. Hahnemann bezweifelte dies, da es nach seinem Wissen als Apotheker wesentlich mehr Pflanzen gab, die eine bessere Wirkung auf den Magen hatten und nicht bei Malaria halfen. Also beschloss er dies These zu testeten. Im Selbstversuch nahm er  " etliche Tage 4 Quentchen reinste Chinarinde" ein und beobachtete agriebisch alle Symptome, die daraufhin folgten. Jedesmal nach der Einnahme stellten sich bei ihm Malaria ähnliche Symptome ein mit starkem Schüttelfrost, Schwäche und Hitzegefühl ohne dass die Körpertemperatur anstieg. Diese Symptome hielten 2-3 Stunden an. Daraufhin entstand bei ihm die Vermutung, dass die Heilwirkung der Chinarinde darauf beruht, dass ihre Einnahme Malaria ähnliche Symptome beim Gesunden auslöste. Er zog daraus die Schlussfolgerung, dass dies der Grund für die Heilwirkung der Chinarinde bei Malaria erkrankten Menschen sei....

 

Hahnemanns Lehrsatz lautete:

Similia similibus curentur - Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt.

 

Neugierig geworden? In dem Buch " Eine homöopathische Liebesgeschichte" erfahren Sie mehr über sein Leben.

 

Im folgten noch mehrere bedeutende Homöopathen der damaligen Zeit wie z.B. Clemens von Bönninghausen (1785-1864), Constantin Hering (1800- 1880), G.H.G.Jahr (1801- 1875) deren Arbeitsweise heute als genuine Homöopathie bezeichnet wird.

 

J.T. Kent (1849-1916), ebenfals ein bedeutender Homöopath der damaligen Zeit entwickelte durch seine swedenborgianische Glaubensrichtung seine eigene Sichtweise zur Findung des passenden homöopathischen Mittels. Diese Arbeitsweise ist weithin unter dem Namen Klassische Homöopathie bekannt und unterscheidet sich grundlegend in der Fallanalyse.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Klassische Homöopathie und Naturheilkunde