Praxis für Klassische Homöopathie und Naturheilkunde
Praxis für Klassische Homöopathie                            und Naturheilkunde

Informationen zu meiner Person

Mein Name ist Hildegard Arweiler,

ich bin verheiratet und habe zwei Kinder sowie eine Tochter aus der ersten Ehe meines Mannes und seit Juni 2013 und Juli 2017 auch zwei Enkelkinder.
Ich bin gelernte Kinderkrankenschwester und arbeitete im Laufe meiner Berufstätigkeit in den Bereichen der Geburtshilfe, der Erwachsenendialyse, der Kinderdialyse, der Kinder- und Jugendpsychiatrie, der Psychosomatik und der ambulanten Pflege mit dem Schwerpunkt Geriatrie.
Die wachsende Unzufriedenheit über die Pflegesituation lies mich nach  Alternativen suchen.

Doch das Leben hatte etwas anderes mit mir geplant.
Im Urlaub lernte ich meinen Mann kennen, gründete eine Familie und endschied mich für die Kindererziehung ohne meinen Wunsch für ein besseres Behandlungssystem aus den Augen zu verlieren.
Die Zeit würde kommen, die mir meinen neuen Weg aufzeigt.

 

Im Alter von 3 Jahren erkrankte unser Sohn an einer langwierigen schwierigen Bronchitis, verweigerte das Essen und Trinken und nachts traten Erstickungsanfälle beim Husten auf. Durch Zufall wurde ich zur Klassischen Homöopathie geführt und nach dem Einsatz des passenden homöopathischen Einzelmittels besserte sich sein Zustand sehr schnell umfassend.

Ich war davon überwältigt und der Entschluß festigte sich mehr über diese Behandlungsmethode zu erfahren und sie zu erlernen.
Ich besuchte Seminare von Dr. Friedrich P. Graf, kaufte mir homöopathische Primärliteratur von Kent und erlernte über Jahre autodidaktisch und mit Hilfe unserer Hausärztin die Grundkenntnisse der Homöopathie.
Einige Jahre nach der Geburt unserer Tochter schloss ich meine Ausbildung zum Heilpraktiker ab. Mein erstes Etappenziel war erreicht.

 

Es folgte dann im Dezember 2006 die Praxiseröffnung, die ich bis Juni 2013 in Teilzeit und seit 01.07.2013 in Vollzeit betreibe.

Fort- und Weiterbildungen

 

Durch Besuche von Fortbilungen klassischer Homöopathen der heutigen Zeit, wie z.B. Tjado Galic, Roland Methner, Jens Ahlbrecht, Jens Wurster, Anton Rohrer sowie Stefan Reis, Bernd Möller u.a. vertiefte ich mein Wissen über unterschiedliche Herangehensweisen in der Homöopathie von Zeiten Hahnemanns und Bönninghausens, was heute als genuiner Homöopathie bezeichnet wird, bis heute.

Von 2007- 2014 lief eine Fortbildungsreihe zur klassisch homöopathischen Behandlung in der Kinderheilkunde von Tjado Galic, an der ich teilnahm.

Mein autodidaktisch angeeignetes und durch Fortbildungen vertieftes Wissen vervollständigte ich in einer 3 jährigen Homöopathieausbildung am Homöopathie Hof in Laub.

Von 2016-2017 besuchte ich den Meisterkurs zur Homöopathischen Behandlung in der Geriatrie von Inga Maria Stalljahn. Sie lehrte mich mit erhöhter Achtsamkeit auf die Belange der älteren Menschen zu schauen v.a. wenn ihnen durch schwere Erkrankungen wie z.B. Schlaganfall oder Demenz die Möglichkeit der Verständigung eingeschränkt wurde.

 

 

Psychophysiognomik und Pathophysiognomik

Erste Erkenntnisse dieser Betrachtungslehre erwarb ich in München am Homöocampus bei Erika Rau und Wima Castrian. Dieses Wissen dient mir bei der Anamnese zur besseren Gesamtsicht auf die physiologischen Gegebenheiten und die pathologischen Veränderungen des Menschen.
 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Klassische Homöopathie und Naturheilkunde